Sonderverfahren

Neben den vorbeschriebenen Leistungsbereichen bieten wir darüber hinaus weitere Spezialverfahren, insbesondere im Zusammenhang mit der Altlastensanierung und dem Flächenrecycling, an.
Zu diesen gehören insbesondere
  • das Großlochbohrverfahren zur Sanierung von Altlasten, welches vorrangig mit Bohrdurchmessern von 1.200 mm bis 2.000 mm und in Tiefen bis 20 m unter GOK angewendet wird und
  • das Wabenverfahren zur Sanierung von Altlasten, das einen Bodenaustausch bis max. 10 m unter Aufstandsfläche bei einem Wabendurchmesser von 1.500 mm ermöglicht.





Hierbei anfallendes Material wird über entsprechende Containerlogistik sicher, gas- und wasserdicht gelagert und kann vor der eigentlichen Entsorgung vorab entwässert werden. Vorteil dieser Spezialverfahren ist der hohe Schutz von Mensch und Umwelt, so dass auch innerstädtische Maßnahmen reibungslos, wirtschaftlich und emissionsarm durchgeführt werden können.

Zusätzlich zu diesen Sonderverfahren können wir vor Ort (geeignete Platz- und genehmigungsrechtliche Randbedingungen vorausgesetzt) auch die ressourcenschonenden Varianten an Wasch- und Aufbereitungsanlagen anbieten. So können Abfallströme minimiert und unbelastetes Material vor Ort wiederverwendet werden.



Auf der Website veröffentlicht am 29.01.2019 – Zuletzt publiziert am 26.03.2019 12:19:17